Von der Betrogenen zur Betrügerin

Ich habe neulich eine Bekanntschaft über eine andere Dating-Plattform gemacht. Wir haben uns gut unterhalten, Nummern getauscht und flott weiter geflirtet. Er hat erzählt, er sei seit 3 Jahren single, von seiner Ex betrogen und auf der Suche zu sein.

Nach angenehmen Gesprächen hatten wir dann auch ein Date, dass mich sehr beeindruckt hat. Er hat es auch genossen und wollte mich auch weiter sehen. Leider hat er mir gestanden, dass er durch seinen Beruf sehr oft unterwegs ist, auch im Ausland und er fände es schade, wenn sein Beruf unserem anfänglichem Glück im Weg stehen sollte.

So ging es etwa 2 Monate. Ich hinterfragte ihn nicht und wollte ihn auch nicht unter Druck setzen, da wir noch in der Kennenlernphase steckten. Ab und an kam er auf einen Kaffee vorbei und wir hatten auch sonst fast täglich Kontakt.

Dann kam der Tag an dem ich durch Drittpersonen herausfinden sollte, dass der korrekte, arbeitsbefliessene und enttäuschte Mann nicht der war, den er mir vorgegeben hat zu sein!!!

Erster Schock: Er ist seit 2 Jahren verheiratet. VERHEIRATET!!!!!
Mein erster Gedanke: Dieses Schwei..!! Zweiter Gedanke: Die arme Ehefrau. Dritter Gedanke: Mein Gott, ich bin eine Ehebrecherin!! Ich hätte kotzen können.

Zweiter Schock: Er hat einen 2-jährigen Sohn!! Mir hat er erzählt er habe einen Patenjungen, um den er sich ab und zu kümmern muss. Nichts da. Er verleugnet seinen eigenen Sohn. DAS EIGENE BLUT!!!! Nur um ein Naivchen rumzukriegen. Unfassbar.

Dritter Schock, der mich nicht mehr zu überraschen schien: Der Kerl arbeitet gar nicht. Komisch das er bei mir immer in Arbeiterkluft aufgetaucht ist. Reines Ablenkungsmanöver um seine Lügengeschichten zu vertuschen und die Scheinwelt aufrecht zu erhalten.

Schlusswort an alle die zu gutgläubig sind und die rosarote Brille nicht ablegen wollen:
Wenn dir einer sagt, er arbeite viel oder er will die Beziehung geheim halten, dann ist was faul. Hinterfragt alles, habt keine Scheu zu fragen. Denn egal wo eine neu gefundene Bekanntschaft hinführt, Ehrlichkeit muss das A und O sein. Das ist die Basis. Quetscht das Gegenüber aus. Wenn er sagt er will nur Sex, dann glaubt ihm. Wenn er sagt er sucht was festes, lasst es langsam angehen, aber fragt, fragt, fragt!!!!

Ich für meinen Teil habe meine Lektion gelernt. Wurde enttäuscht, aber ich gebe nicht auf, meinen Richtigen für was Festes und Bindendes zu finden. Sei jedoch gewarnt, ich werde dich ausquetschen und prüfen, jeden Tag aufs Neue. Denn ein Knacks bleibt ein Knacks.

Eure/deine Raimi

Gästebuch